Weg -
beschreibung

1 Anfahrt bis zur Teleferica

2 Weiter über San Bartolomeo

3 Oder weiter über Rondonico

4 Oder über Cinzago

 

Anfahrt bis zur Teleferica:

Sie finden das Dorf zwischen Brissago (Schweiz) und Cannobio (Italien) auf der Höhe von San Bartolomeo, ca. 800 m entfernt von der Grenze zur

 

Ornament

Schweiz.

Formine kann nur über Wanderwege erreicht werden. Gepäck, Nahrungsmittel und Baumaterial können mit einer Teleferica hochgefahren werden, die jedoch für Personentransporte nicht in Frage kommt. Man muß sich also darauf einstellen, den Weg zu Fuß zu finden. Darum hier eine Orientierung.

Auto:

Der Besucher, der aus der Schweiz kommt, wählt

Anfahrt Anfahrt Parkplatz

am besten die Uferstraßen an der westlichen Seite des Lago Maggiore. Man passiert Ascona, Locarno und schließlich die Grenzstadt Brissago.

Circa 800 m nach der Grenze in Italien liegt rechts die Auffahrt zu dem Dorf San Bartolomeo. Zehn Meter weiter, auch auf der rechten Seite, befindet sich eine Parkbucht. Hier ist der Landepunkt der Teleferica, um das Gepäck für den Transport hoch nach Formine aufzunehmen.

Der Besucher aus dem Süden wählt ebenfalls die westliche Uferstraße und kommt über Intra, Palanza und Cannobio bis zur Parkbucht an der Auffahrt nach San Bartolomeo.

Von hier aus geht oder fährt man ein paar Meter Richtung Norden zur Auffahrt nach San Bartolomeo und hoch bis zum Parkplatz bzw. zur Kirche des Ortes. Oder man fährt mit dem Auto Richtung Süden bis zur Parkbucht unterhalb von Rondonico.

Oder weiter bis zur Auffahrt Santa Agata nach Cinzago.

Bahn:

Die Anreise erfolgt am besten über den Bahnhof in Locarno. Hier gibt es Busse Richtung Grenze / Brissago. Von Brissago aus fahren Busse Richtung Cannobio und Intra.

Die Haltestelle, an der man aussteigen muss, ist San Bartolomeo, direkt am Parkplatz mit der Teleferica. Es ist konfortabler, sich in Locarno von jemandem aus Formine abholen zu lassen, der vielleicht ohnehin einkaufen will. Wenn es keine solche Person gibt, kann man auch Frank Beck anrufen und um eine Tour bitten.

Flug:

Es gibt den Flughafen Malpensa oder Bergamo,

Teleferica

beide nahe Mailand. Von dort aus muß man mit Bussen weiterfahren bzw. Fank Beck um Abholung bitten. Ankunft am Parkplatz bei der Teleferica:

Hier muß man sich mit dem Dorf telefonisch verständigen (0039 0323 70772), damit die Gondel heruntergeschickt wird bzw. damit sie nach dem Beladen wieder hochgezogen werden kann. Siehe Teleferica.

Achtung!!! Alle Gegenstände auf der Gondel müssen gut festgebunden sein, damit kein Ast etwas herunterreißen kann. Es darf auch nichts überstehen. Nach dem Bepacken muß sorgfältig geprüft werden, dass kein Band mehr herunterhängt. Es könnte sich verfangen und die Gondel samt Inhalt zum Absturz bringen. Das Dorf übernimmt dafür keine Haftung und weist auf das Risiko hin. Es gibt keinen Versicherungsschutz. Wer sein Gepäck sicher hochbringen will, muß es tragen.

Download: Seilbahn

 

Ankunft bei Nacht:

Im Dunkeln kann man sich leicht verlaufen und ist ernstzunehmenden Gefahren ausgesetzt. Es gibt ungesicherte Wegpassagen und steile Hänge. Man benötigt in diesem Fall Taschenlampen, eine ausreichende Ortskenntnis oder eine geübte Begleitung. Auch das Handy sollte man mit ausreichend Energie dabei haben und sich unter Umständen von Formine aus helfen lassen (0039 0323 70772). Vorher nicht vergessen, Telefonnummern einzuspeichern!

Regen:

In dieser Gegend gibt es manchal heftige Regenschauer. Man sollte sich vorher auf den Wetter-Websites erkundigen, womit zu rechnen ist, und seine Ankunft danach ausrichten. Die Wege verwandeln sich in Bäche, das Gelände ist rutschig. Regenzeug und Bergschuhe sind zu empfehlen.

Download: Weg nach Formine

Teleferica